#8 Karlis Podnieks

#8 Karlis Podnieks

DER NETTE LETTE

Karlis wird in dieser Saison vom Pech verfolgt. Eine Verletzung jagt die nächste. Allerdings ist der Lowpointer (Klassifizierung 1,5) nicht nur auf dem Court enorm wichtig. Karlis ist ein Kämpfer, gibt immer hundert Prozent für den Erfolg des Teams und motiviert seine Mitspieler bis zum Ende. Es ist seine zweite Saison in Hamburg und man könnte sagen Karlis gehört nicht nur zum Kern der Mannschaft; Karlis ist der Kern der Mannschaft.

In seiner Heimat ist Karlis Podnieks sogar Rollstuhlbasktetballer des Jahres. So traf er im Sommer auf Landsmann und NBA-Star Kristaps Porziņģis. Karlis zweites zu Hause ist der Kraftraum. Klimmzüge im Rollstuhl? Kein Problem! Trotz der Muskeln aus Stahl und der tiefen Stimme (Batman lässt grüßen) hat Karlis ein weiches Herz. Beim netten Letten läuft auch gerne lettischer Schlager in der Wohnung. Wir drücken die Daumen, dass er in Zukunft häufiger auf dem Court als daneben eingreifen kann. Karlis ist natürlich auch im Kinofilm „Vierzehneinhalb Kollisionen“ zu sehen.

Mehr von #8 Karlis Podnieks:

10 // Chances

Heute heißt es "alles oder nichts" für Asael, Karlis und die BG Baskets. Nach einigen sportlichen wie emotionalen Auf's und Ab's in der Saison hat das Team die Teilnahme an den Playoffs vor dem letzten Spiel in der eigenen Hand. Doch der Gegner ist niemand Geringerer als Meister und Pokalsieger RSV Lahn-Dill.

09 // FRONT OFFICE

Support wird beim HSV großgeschrieben. Das Front Office regelt im Hintergrund alles für die BG Baskets. Von Logistik, über Marketing, bis hin zu Würstchengrillen und Ausflügen ins HSV-Stadion. Bei Team-Koordinator David Schulze läuft alles zusammen. Er macht seinen Job mit Leidenschaft, doch einen Wunsch hat er trotzdem für den Sport...

BODYCHECK

Wie fit ist das Team? Jedes Jahr müssen sich die BG Baskets einem medizinischen Gesundheitscheck unterziehen. Mannschaftsarzt Dr. Sascha Kluge und sein Team vom BG Klinikum in Hamburg testen die allgemeine Verfassung der Spieler und führen eine Leistungsdignostik durch.

08 // COME BACK STRONGER

Karlis Podnieks ist ein außerordentlich wichtiger Spieler für das Teamplay der Baskets. Der Lette ist die Motivations-Maschine der Mannschaft. Nach einer Verletzung liegt er jedoch im Krankenhaus und fehlt dem Team in der entscheidenden Phase der Saison. Doch auch wenn Karlis fehlt, ist er in den Köpfen seiner Mitspieler immer dabei...

07 // GREAT JOB

"Mich gibt es nur im Doppelpack." Neben ihrem Job als Profibasketballerin arbeitet Anne als Ergotherapeutin im BG Klinikum Hamburg. So erfüllt sie auf dem Feld und in der Klinik mehrere Rollen, die ihr viel abverlangen. Aber Anne liebt was sie tut.

04 // HARD TIMES

Nach der ersten Niederlage ist die Stimmung in der Mannschaft angespannt. Dass die Saison kein Selbstläufer wird, war von Beginn an klar. Die Partie gegen die Rhine River Rhinos aus Wiesbaden ist für die Baskets ein Schlüsselspiel. Kapitän Kai und sein Team müssen mit der ersten Krise zurechtkommen. Doch zu allem Überfluss hat sich Spielmacher Ali verletzt. Sein Einsatz in der wichtigen Partie ist ungewiss.

03 // HOME GAMES

Nicht nur die Gegner auf dem Court stellen die BG Baskets vor einige Herausforderungen. Auch das Zusammenleben erfordert ein gutes Miteinander. Für den Erfolg müssen die Baskets zusammenwachsen.

02 // ON THE ROAD

Zum Saisonauftakt treten die BG Baskets direkt ihre längste Reise an. Mit dem Zug fährt das gesamte Team morgens nach München. Vom Bahnhof geht es ohne Umwege in die gegnerische Halle zu den Iguanas. Kapitän Kai Möller motiviert seine Mannschaft und weiß, "jetzt geht's um was!" Für einen Sieg könnte man sich auf dem Oktoberfest belohnen.

KLIMMZÜGE IM ROLLSTUHL

Karlis hat beeindruckende Oberarme. Der Besuch im Gym ist für ihn - wie für alle anderen Baskets-Spieler natürlich auch - Routine. Aber Karlis Klimmzüge macht keiner so einfach nach.

01 // NEUANFANG

Sechs neue Spieler verstärken das Team der BG Baskets in dieser Saison. Viel Arbeit für Head Coach Holger Glinicki in der kurzen Vorbereitungszeit. Wie wird er die sieben Männer und zwei Frauen zu einem Team zusammenbringen? Nacheinander kommen die Spieler in Hamburg an und ziehen in die Baskets-WG ein. Jeder hat seine eigene Geschichte im Gepäck. Der junge Asael kommt aus Israel. Hamburg ist seine erste Profistation im Ausland. Der Neuanfang kann beginnen.